Gaspreis runter!

Veröffentlicht am 20.11.2008 in Pressemitteilungen

Wir fordern die Gaspreissenkung noch vor Einbruch des Winters. Eine Rücknahme der Erhöhung vom 1. Oktober durch Badenova wäre ein deutliches Zeichen gegen den Verdacht der unredlichen Bereicherung. (BZ, 18.11.08)

Seit Juli 2008 ist der Ölpreis um 25 Prozent zurückgegangen. Der Gaspreis muss jetzt folgen und nicht erst im späten Frühjahr 2009, wenn der Gasverbrauch zurückgeht.
Zum 1. Oktober, pünktlich zum Beginn der Heizperiode, in der die Gasnachfrage stark zunimmt, hatten viele Gasanbieter den Gaspreis erhöht, darunter auch die Badenova um 18 %. Wir fordern die sofortige Rücknahme dieser Preiserhöhung.

Der Ölpreis sinkt derzeit. Seit fünf Monaten ist der Ölpreis auf Talfahrt.
Aktuell unter 50 Dollar je Barrel.

Der Gaspreis ist in Deutschland an den Mineralölpreis gekoppelt und folgt dessen Bewegungen in der Regel mit einer Verzögerung von sechs Monaten. Die Preiserhöhung zum 1. Oktober folgt der Preisentwicklung im April 2008. So würden die derzeit sinkenden Ölpreise in den nächsten Monaten auch ihre Wirkung auf die Gaspreise haben. Allerdings dann zu einem Zeitpunkt, wenn auch wieder die Heizperiode zuende ist. Das bedeutet gleichzeitig, dass höchste Preise genau über den Zeitraum der Heizperiode abgeschöpft werden. Das bedeutet für die Haushalte eine deutliche Kostenmehrbelastung im neuen Jahr - für die Badenova einen satten Reingewinn.

Wie das Verbraucherportals Verivox berichtet, hatten noch vor der Heizperiode am 1. Oktober 329 der etwa 750 Gasversorger in Deutschland die Preise um durchschnittlich 15 Prozent erhöht. Seit dem 1. Januar 2005 seien die durchschnittlichen Kosten für Gaskunden damit um über 40 Prozent gestiegen, berichteten die Experten.

Immerhin ist es mittlerweile möglich, ähnlich wie auf dem Strommarkt, auch auf dem Gasmarkt, die Konkurrenz unterschiedlicher Preisangebote einzusehen und durch Anbieterwechsel auch Einfluss auf die Preisgestaltung zu nehmen.
Preisvergleich

 

Wo wir noch zu finden sind:

wir sind bei:

besucht uns auch dort!

WebsoziInfo-News

17.06.2024 18:37 Wiese/Kreiser zum Beschluss des Onlinezugangsgesetzes
Der Vermittlungsausschuss zwischen Bund und Ländern hat einen Kompromissvorschlag zur Änderung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) beschlossen, der heute im Bundesrat und Bundestag verabschiedet wurde. Die Änderungen am OZG legen einen Grundstein für eine umfassende Digitalisierung der Verwaltung und stellen sicher, dass Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen in Deutschland von modernen und nutzerfreundlichen Onlinediensten der Verwaltung profitieren… Wiese/Kreiser zum Beschluss des Onlinezugangsgesetzes weiterlesen

17.06.2024 18:36 Carlos Kasper zum Rekord-Kokainfund im Hamburger Hafen
Der Zoll hat heute mitgeteilt, dass bei einem Ermittlungsverfahren im vergangenen Jahr die Rekordmenge von 35 Tonnen Kokain unter anderem im Hamburger Hafen sichergestellt wurde. „Die Sicherstellung von über 35 Tonnen Kokain im Hamburger Hafen ist ein massiver Schlag gegen die Organisierte Kriminalität. Unser Zoll und unsere Polizei leisten eine großartige Arbeit, wenn wir ihnen… Carlos Kasper zum Rekord-Kokainfund im Hamburger Hafen weiterlesen

09.06.2024 16:28 Stefan Zierke zum tourismuspolitischen Dialog der SPD-Bundestagsfraktion
Sportgroßveranstaltungen sind Booster für Tourismus Im Rahmen des tourismuspolitischen Dialogs der Touristiker:innen der SPD-Bundestagsfraktion sprachen die Abgeordneten mit Vertreterinnen und Vertretern der Branche über die Bedeutung von Sportgroßveranstaltungen für den Tourismusstandort Deutschland. Diverse Beispiele zeigen: Sie haben einen erheblichen Mehrwert für die Regionen. „Große Sportevents wie die Rodel WM, die Handball EM der Männer und… Stefan Zierke zum tourismuspolitischen Dialog der SPD-Bundestagsfraktion weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Vorstand

ab