8. März 2015 Internationaler Frauentag

Veröffentlicht am 15.03.2015 in Veranstaltungen

"Die Hetzlacher" (Karin, Lisa und Angelika v.links natürlich) zur Genderproblematik

„Rote Frauen - Schwarzer Kaffee“

Der 8. März, der Internationale Frauentag fiel dieses Jahr auf einen Sonntag. Das war der Grund, dass es keine Infostände auf dem Rathausplatz gab. Aber es gab wieder ein vielfältiges Programm für die Aktionswoche um den Frauentag.

 

 

Unser Beitrag zu der Aktionswoche war ein Brunch im Emmi-Seeh-Heim am Sonntagmorgen. Das Buffet hat allseits gefallen und die besondere Zutat war der Beitrag der Kabarett-Gruppe „Die Hetzlacher“ (Angelika Wehinger, Karin Seebacher und Lisa Klump), der allen viel Spaß gemacht hat. Ihnen nochmals vielen Dank.

Unsere Landtagsabgeordnete Gabi Rolland hat mit ihrem Beitrag den besonderen Blick auf die frauenpolitischen Akzente der grün-roten Regierung gerichtet und den Vormittag bereichert.

Spaß und Politik sind die richtige Mischung, wenn „rote Frauen“ sich zum „schwarzen Kaffee“ treffen!

Wir bedanken uns bei den Mitarbeiterinnen des Emmi-Seeh-Heims für die Gastfreundschaft.

 

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

Downloads

Anträge

Veranstaltung

Wo wir noch zu finden sind:

wir sind bei:

besucht uns auch dort!

Wetter-Online

WebsoziInfo-News

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

06.06.2019 19:31 Kampf gegen Lebensmittelverschwendung intensivieren
Am Thema Lebensmittelverschwendung komm niemand vorbei, wer das Ziel Nachhaltigkeit verfolgt. 85 Kilogramm wirft jeder deutsche Privathaushalt im Jahr durchschnittlich weg. Auch in Erzeugung, Handel und Gastronomie landen viel zu viele kostbare Nahrungsmittel im Müll. „An guten Ideen und Ansätzen Lebensmittelverschwendung zu bekämpfen mangelt es nicht. Einige Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels engagieren sich bereits gegen Verschwendung.

Ein Service von websozis.info