Wider ein Salomonisches Urteil!

Veröffentlicht am 10.07.2009 in Pressemitteilungen

Die AsF unterstützt den Kita-Streik und wendet sich gegen die Vorwürfe von OB Salomon in der BZ vom 9.7.2009.
Aus seiner Position als Repräsentant des Kommunalen Arbeitgeberverbandes heraus mag es nachvollziehbar sein, wenn sich Salomon gegen jede Arbeitnehmerforderung stellt. Als OB stünde es ihm allerdings erheblich besser zu Gesicht, sich für die Belange der Arbeitnehmerinnen in seiner Kommune einzusetzen, wenn es darum geht, deren Gesundheit und Wertschätzung zu fördern. Nichts anderes haben die Streiks zum Ziel.

Das Berufsbild der Erzieherin hat sich gewaltig geändert und verlangt noch mehr Einsatz, Verantwortung und Qualifizierung. Hinzugekommen sind die Kleinstkinderbetreuung und die vermehrten Ganztagesangebote, ebenso wie die zusätzlichen Anforderungen durch die pädagogische Vorbereitung der älteren Kinder auf die Schule (Englisch im Kiga etc.)

Es geht über eine bloße Wertschätzung der Arbeit hinaus – es ist die Pflicht des Dienstherrn die Arbeitsbedingungen und die Bezahlung anzupassen, sich um die Gesundheit der Mitarbeiterinnen zu sorgen, auch um damit Folgekosten für die Kommune abzuwenden.

Die berechtigten Forderungen der Erzieherinnen klein zu reden, deren Interessenvertretung zu diffamieren, eine Taktik, die einiges über die Grundhaltung des OB zu sozialen Fragen offenbart.

AsF Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen

 

Wo wir noch zu finden sind:

wir sind bei:

besucht uns auch dort!

WebsoziInfo-News

15.02.2024 06:09 Den Filmstandort Deutschland stärken
Die vorgestellten Referentenentwürfe zur tiefgreifenden Reform des Filmförderungsgesetzes bieten eine gute Grundlage für die weiteren Beratungen. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt insbesondere die Zielsetzungen und Kernpunkte der Reform – wie verlässliche Förderung, bessere Beschäftigungsbedingungen, die Reduzierung bürokratischer Hürden und die Steigerung von Transparenz sowie Effizienz. Helge Lindh, kultur- und medienpolitischer Sprecher: „Die Pläne zur Stärkung der Autonomie… Den Filmstandort Deutschland stärken weiterlesen

14.02.2024 22:08 Dirk Wiese zum Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus
Rechtsstaat noch wehrhafter machen Es geht mehr denn je darum, unsere offene Gesellschaft gegen ihre Feinde zu verteidigen. Unser Rechtsstaat muss sich mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln gegen Rechtsextremisten wehren. Bundesinnenministerin Nancy Faeser hat dafür heute weitere effektive Maßnahmen vorgestellt. „Hunderttausende Menschen gehen seit Wochen gegen Hass und Hetze auf die Straße und… Dirk Wiese zum Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus weiterlesen

11.02.2024 12:30 SETZE EIN ZEICHEN GEGEN RECHTSEXTREMISMUS!
Rechtsradikale Kräfte werden immer stärker. Wir müssen dagegen halten – jede und jeder Einzelne von uns. Doch was tun, wenn uns im Alltag Hass und Hetze begegnen? Vom Widerspruch am Stammtisch über Engagement in Organisationen bis zur Unterstützung von Betroffenen: Werde aktiv und setze ein Zeichen für Toleranz und Respekt. Kämpfe mit uns für eine… SETZE EIN ZEICHEN GEGEN RECHTSEXTREMISMUS! weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Vorstand

ab